Bewusstsein

Ein Bewusstsein achtet ein anderes Bewusstsein, weil es voll Staunen und Liebe für die eigene Existenz ist.

Und auch hier sind wir bei Kant:

„Zwei Dinge erfüllen das Gemüth mit immer neuer und zunehmender Bewunderung und Ehrfurcht, je öfter und anhaltender sich das Nachdenken damit beschäftigt: der bestirnte Himmel über mir und das moralische Gesetz in mir.“

Immanuel Kant, Kritik der praktischen Vernunft AA V, 161

Es macht auch klar, warum vernünftige Wesen immer Pazifisten sind.

Hans Jonas weitet es aus, über unsere persönliche Existenz hinaus:

„Handle so, daß die Wirkungen deiner Handlungen verträglich sind mit der Permanenz echten menschlichen Lebens auf Erden.“

Das Prinzip Verantwortung[2]


Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.